• 1
  • 2
  • 3

ALS TEIL DER HONEYWELL CONNECTED PLANT - KONZEPTION STELLT HONEYWELL DIE ÜBERWACHUNG DER SICHERHEIT INDUSTRIELLER MITARBEITER IN ECHTZEIT VOR

Neuer tragbarer Gasdetektor integriert mit Honeywell's führendem Betriebsleitsystem zum Schutz von Mitarbeitern und zur schnelleren Gefahrenabwehr

HOUSTON, Feb. 14, 2018 – Honeywell (NYSE: HON) kündigte eine neue Echtzeit-Lösung zur Sicherheitsüberwachung von Mitarbeitern in Anlagen und abgelegenen Betriebsstätten an. Das Produkt 'Personal Gas Safety' aus dem 'Honeywell Connected Plant' Portfolio schützt Leben und ermöglicht schnellere Abhilfe bei gefährlichen Leckagen oder Arbeitsverletzungen.

Die tragbaren Gasdetektoren der Lösung überwachen Gas, Strahlung und Staub und sind eng eingebunden in das verteilte Leitsystem von Honeywell, das Experion® Process Knowledge System (PKS). Im Falle von schädlichen Belastungen, Personenausfall oder Notfallmeldungen durch Außen-Mitarbeiter informieren genaue und automatisierte Alarme in Echtzeit den Bediener in der Messwarte. Zusätzlich können Sicherheitsteams die leistungsfähigen Tools von Experion PKS nutzen und detaillierte Trends, Berichte und Datenanalysen der Gasdetektoren erstellen, um weiterhin einen sicheren Betrieb zu gewährleisten.

“Die Überwachung der Mitarbeitersicherheit und die Gewährleistung der richtigen Reaktion in Notfällen gehören zu den Hauptprioritäten industrieller Produzenten”, sagte Adrian Fielding, Marketing Director, Integrated Protective Solutions bei Honeywell Process Solutions (HPS). “Personal Gas Safety verleiht Anlagenbedienern Augen und Ohren im Feld, um so die Situationserkennung zu verbessern, potenzielle lebensbedrohliche Situationen zu verhindern und gleichzeitig Mitarbeitern die Sicherheit zu geben, dass bei Bedarf Hilfe schnell verfügbar ist.”

Personal Gas Safety überträgt kritische Alarme, Informationen zum Status von Sensoren und deren Kalibrierung, die Identifikation von Mitarbeitern und die Standortdaten der tragbaren Gasdetektoren. Die Detektoren sind mit einem Alarmknopf für Notfälle sowie einem Sensor für die automatische Totmann-Funktion ausgerüstet. Kritische Alarme der Detektoren werden auf den Bedienstationen in der Messwarte angezeigt und geben Ort und Belastungszustand des Mitarbeiters an, um so eine schnellere und besser koordinierte Reaktion durch die Bediener zu ermöglichen.

“Da diese Sicherheitslösung in Experion PKS integriert ist, können Anlagenbediener die Daten analysieren und proaktiv Schritte zur Verbesserung der Sicherheit einleiten”, sagte Tony Downes, globaler Berater für Prozesssicherheit bei HPS. “Sie können Gaslecks erkennen und die Erkundung anhalten, nicht sachgerechte oder fehlerhafte Gasüberwachungen zwecks Entfernung im Feld kennzeichnen und schneller Sicherheitsberichte zum Nachweis behördlicher Konformität sowie zur Reduktion von Wartungskosten erstellen. Mit Personal Gas Safety verbindet sich die Mitarbeiterkompetenz jetzt direkt mit der Leistungsfähigkeit der Anlage und führt zu verbesserter Produktivität und Sicherheit.”

Personal Gas Safety kann durch angepasste Warnungen und Hinweise in Form von eMail's oder Textmeldungen auf spezifische Arbeitsumgebungen und Risiken zugeschnitten werden. Die Lösung ermöglicht dem Nutzer auch die Erkennung gefährdeter Bereiche und isolierter Gasaustritte, die erweiterte Analyse und Prognose zur industriellen Arbeitshygiene und eine verbesserte nachträgliche Auswertung. Das Angebot steht Kunden in unterschiedlichen Industriebranchen zur Verfügung, wie beispielsweise in der Öl- und Gasverarbeitung, Petrochemie, Raffination oder der Papier- und Zellstoffherstellung.

Personal Gas Safety ist Teil von Honeywell Connected Plant, das Daten in Erkenntnisse umwandelt und damit bessere Anlagen und Geschäftsergebnisse ermöglicht. Honeywell bietet dieses Potenzial durch seine beispiellose Fachkompetenz und seine fortschrittlichen analytischen Möglichkeiten, mit denen Prozesse, Assets, Personal und Organisation zur Optimierung der Performance verknüpft werden. Umfangreiche Cyber Security-Lösungen von Honeywell sichern die Daten gegen zunehmende externe Bedrohungen.

Weitere Informationen erhalten Sie über Honeywell Connected Plant.


Honeywell Process Solutions (www.honeywellprocess.com) ist ein Pionier der Automatisierung, Instrumentierung und Projektierung in der Prozessindustrie, wie beispielsweise in der Öl- und Gasverarbeitung, Raffination, Papier- und Zellstoffherstellung, Stromerzeugung, Chemie und Petrochemie, Biokraftstoffe, Pharmazie, Metalle, Mineralien und Bergbau. Honeywell ist auch führend wenn es um die Bereitstellung von Softwarelösungen und Instrumentierungen geht, die den Hersteller bei der Wertschöpfung und dem Erreichen von Wettbewerbsvorteilen durch Honeywell Connected Plant unterstützen, der Honeywell-Lösung für das Industrial Internet of Things (IIoT). Process Solutions ist Teil des strategischen Honeywell-Geschäftsbereichs Performance Materials and Technologies, zu dem ebenfalls Honeywell UOP (www.uop.com) gehört, einem führenden internationalen Lieferanten und Lizenzgeber für Prozesstechnologie, Katalysatoren, Adsorbentien, Ausrüstungen und beratende Dienstleistungen in Industrien der Erdölraffination, Petrochemie und Gasverarbeitung.

Honeywell (www.honeywell.com) ist ein in der Fortune 100 geführtes Industriesoftware-Unternehmen mit weltweit verfügbaren branchenspezifischen Lösungen, u.a. mit Produkten und Dienstleistungen für die Luft- und Raumfahrt sowie die Automobilindustrie, mit Automationstechnologien für private und kommerzielle Gebäude und Industrieanlagen sowie mit Spezialwerkstoffen. Unsere Technologien unterstützen ein breites Spektrum, von Flugzeugen, Autos, Häusern und Gebäuden, Produktionsanlagen bis zu Versorgungsketten. Mitarbeiter werden vernetzt und machen so unsere Welt intelligenter, sicherer und nachhaltiger. Weitere Informationen zu Honeywell finden Sie unter www.honeywell.com/newsroom.